Hochwassereinsätze vom 01.06.2024 bis 02.06.2024

Länger anhaltende starke Regenfälle (allen voran in der Nacht auf den 01.06.2024) führten zu mehreren Hochwasserlagen im Gemeindegebiet Alling. Der sonst so ruhige Starzelbach (2023 noch völlig ausgetrocknet) uferte an mehreren Stellen aus. Der Starkregen in der Nacht auf den 01.06. führte darüber hinaus noch zu größeren Oberflächenabflüssen und überschwemmte das Boardinghaus im Ortseingang von Alling. Am 02.06. stieg die Einsatzzahl rasant an, mehrere Wohnhäuser meldeten „Land unter“ in Ihren Kellern, Grundwasser drückte durch Mauerwerk und Kellerschächte.

Insgesamt waren unsere Kameraden fast gesamte 3 Tage im Dauereinsatz. In mehreren Schichten wurden insgesamt ca. 60 Einsätze abgearbeitet.

Ein Überblick der Einsätze ist der folgenden Bilderstrecke zu entnehmen.

Das wichtigste in diesen 3 Tage, alle Einsatzkräfte kamen wieder Gesund und ohne Unfälle von Ihren Einsätzen nach Hause!

B3 – Brand im Freien

FF Alling aus zum Weinberg (HsNr. 18). Vor Ort bestätigter Brand einer Kompostanlage. Angriffstrupp unter PA mit Schnellangriff Feuer abgelöscht. Weiterer PA Trupp von gegenüberliegenden Seite zur Nachschau (mit Wärmebildkamera) + Nachlöscharbeiten eingesetzt. Feuer aus nach gut 30 Minuten!

VU mit Motorrad

Am Mittwoch den 31.01.2024 gegen 06:30 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit Motorrad gerufen.

Die FF Alling unterstützt den Notarzt bei der medizinische Erstversorgung und regelte den Verkehr. Betriebsmittel wurden gebunden.

Nachdem die Kradfahrerin an den Rettungsdienst übergeben wurde und die Fahrbahn gereinigt war, konnte gegen 07:20 Uhr der Verkehr wieder fließen.

Brand im Freien

Das neue Jahr war erst eine Stunde alt, schon wurden wir zu einem Brand im Freien gerufen. An der Schwemme geriet eine Hecke in der Silvesternacht in Brand.

Das Feuer wurde mittels Schnellangriff gelöscht, bereits nach 5 Minuten hieß es „Feuer aus“. Eine Brandnachschau mittels Wärmebildkamera zeigte keine weiteren Glutnester. Einsatzende Feuerwehr nach gut 20 Minuten!

Unwetter Baum – Ast auf Fahrbahn

…..und munter ging es am 02.12.2023 weiter. Am Nachmittag wurden wir zu einem umgestürzten Baum am Kirchberg gerufen.

Weiterhin mit tatkräftiger Unterstützung eines Landwirts konnten wir auch hier wieder schnell der Lage Herr werden. Anschließen an diesen Einsatz befreiten wir noch die eine Kapelle an der Parsbergstrasse von einem herabfallenden Ast. Als Vorsichtsmaßnahme wurden am Ortsausgang Alling in Richtung Holzkirchen noch einige Bäume von Ihrer Schneelast befreit!

Das sollte es dann für die FF Alling gewesen sein…..

Unwetter Baum – Äste drohen zu fallen

Was sich am Abend zuvor bereits erahnen ließ, bewahrheitet sich am nächsten Morgen. Insgesamt 50 cm Neuschnee innerhalb 24 Stunden, ließen auch die Gemeinde Alling erstmals stillstehen.

Nach Rücksprache mit dem örtlichen Bauhof löste die FF Alling am morgen des 02.12.2023 um 07:30 Uhr selbst Alarm aus. Mehrere Bäume im Gemeindegebiet blockierten die Straßen, so dass der Räumdienst seine Arbeit nicht fortsetzen konnte.

Dank der Unterstützung Allinger Landwirte (mit Rückwagen) konnten die Straßen schnell freigeschnitten werden und der Bauhof seine Arbeit fortsetzen. Bereits gute 2 Stunden später waren die Allinger Straßen wieder freigeräumt. Das sollte es aber für diesen Tag noch nicht gewesen sein…..

B3 – Hecke am Haus brennt

Am Abend des 01.09.2023 gegen 22:00 Uhr wurden wir zu einem Heckenbrand gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Hecke bereits durch den Verursacher gelöscht. Es erfolge eine Nachschau mittels Wärmebildkamera, kein weiteres Eingreifen erforderlich. Einsatzende Feuerwehr nach ca. 30 Minuten.

B4 – Brand landwirtschaftliche Halle/Scheune

Auf einem Bauernhof in Biburg ist am Dienstagmorgen ein Lager für Hackschnitzel in Brand geraten. Dabei wurde das Brennmaterial als auch ein Dach und ein Tor in Mitleidenschaft gezogen.

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist unklar. Die Polizei geht aber nicht von Fremdverschulden aus.

Die FF Alling übernahm die Wasserversorgung bis zum FL Biburg 41/1 und unterstützte mit insgesamt 4 Atemschutzträgern die Einsatzarbeiten. Nach knapp 3 Stunden hieß es „Einsatzende Feuerwehr“.

B4, Brand Autowerkstatt in einem landwirtschaftlichem Anwesen

Am 19.11.2021, gegen 17:00 Uhr wurden wir zu einem B4, Brand Autowerkstatt in einem landwirtschaftlichem Anwesen gerufen.

In der Erstmeldung wurde mitgeteilt das die Flammen sich bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet haben. Dies hat sich bei Eintreffen der Wehr Gottseidank, noch nicht bestätigt. Die freiwillige Feuerwehr Alling übernahm nach Bereitstellung der Wasserversorgung sofort den Innenangriff und bekam das Feuer nach ca. 10 Minuten unter Kontrolle.

Weitere Wehren der Nachbarwehren u.a. die FF Gilching, FF Germering, FF Eichenau und FF FFB standen mit weiterem Löschgerät und Atemschutz zur Verfügung.

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz soweit abgehandelt, die FF Alling leistete noch bis ca. 21:00 Uhr Brandwacht vor Ort und rückte dann schließlich auch in das Gerätehaus ein.