Kleinbrand im Freien

Am Silvestertag gegen 14:00 Uhr wurden wir zu einem Kleinbrand im Freien gerufen. Die Einsatzstelle befand sich zwischen Alling und Germannsberg in einem Waldstück. Wie sich beim Eintreffen der Wehr herausstellte wurde das Staudenfeuer durch einen ortsansässigen Landwirt gezündet um es dort kontrolliert abbrennen zu lassen.

Da das Feuer zum Alarmierungszeitpunkt unbeaufsichtigt war, wurde es von einem Fußgänger bei der Leitstelle gemeldet. Das Feuer wurde durch die FF Alling mittels FF Alling 21/1 gelöscht. Einsatzende Feuerwehr nach ca. 45 Minuten.

Fahrbahn überschwemmt – Hoflacherstr.

nach längeren anhaltenden starken Regenfällen wurden wir schließlich am Montag Abend (kurz nach Übungsende) gegen 20:30 Uhr, zu einer überfluteten Fahrbahn an der Hoflacherstr. gerufen.

Mit Saugrohr pumpten wir die Fahrbahn über den nahe liegenden Starzelbach ab. Nach ca. 30 Minuten konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden und wir konnten wieder ins Gerätehaus einrücken.

Rauchentwicklung aus Gebäude, Emmering Tonwerk

Am Nachmittag des 11.05.2020 wurden wir nach Emmering (Tonwerk) gerufen. Ursprünglich gemeldet wurde Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus, am Tonwerk, Schongerweg. Die FF Alling war neben FF Emmering (Emmering 10/1) als erstes am gemeldeten Einsatzort. Die
Umgebung wurde erkundet, der Einsatzort war allerdings nicht auszumachen. FF Emmering 40/1 machte Einsatzort an der Ludwigshöhe 16 aus, hier Lagerfeuer neben dem Gebäude. FF Alling konnte nach Rücksprache mit Emmering 10/1 wieder einrücken. Einsatzende Feuerwehr !

VU B2, Höhe Hoflacher Berg

Am Nachmittag des 27.03.2020 gegen 15:40 Uhr kam es zu einem erneuten VU auf der B2. Aus ungeklärter Ursache kam die Verursacherin in den Gegenverkehr (höhe Hoflacher Berg). Dabei touchierte/streifte Sie die Geschädigte auf der Fahrerseite. Beide Fahrzeuge kamen in Fahrrichtung Germering an der Leitplanke zum liegen. Gottseidank wurden beide Unfallbeteiligte Damen nur leicht verletzt und konnten bei Eintreffen der FF Alling bereits durch das RTW versorgt werden. Es gab keine auslaufenden Betriebsstoffe. Die FF Alling übernahm die Verkehrsumleitung bis zum eintreffen der Schlepper!

VU B2, Höhe Trimm-Dich-Pfad

Am Sonntag den 26.01.2020 ereignete sich kurz vor 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B2 (Ausfahrt Trimm-Dich-Pfad).

Bei dem Zusammenstoß zweier PKW kam es Gottseidank nur zu Blechschäden bzw. zu leichten Verletzungen der Unfallbeteiligten.

VU PKW, Holzkirchen

Am Donnerstag Abend den 11.1.2018, wurden wir  alarmiert zu einem VU PKW, Person eingeklemmt.

Nicht so schwer verletzt – wie zunächst nach dem ersten Notruf angenommen – konnte sich der Fahrer selbst befreien. Der ortskundige Mann aus der näheren Umgebung des Unfallorts hatte mit seinem BMW auf der Kreisstraße zwischen Alling und dem Schusterhäusl unter anderem ein Hinweisschild auf eine Bushaltestelle und einen Baum gestriffen.

Bis zum Eintreffen des Abschleppers leiteten wir den Verkehr.

VU B2, mehrere PKW

Die 25-jährige Fahrerin eines Audi A3 wollte via Einfädelspur auf die B2 einscheren. Dabei übersah sie den 5er BMW eines Eichenauers, der auf der Bundesstraße unterwegs und damit bevorrechtigt war. Der Audi rammte den BMW mit offenbar großer Wucht. Auch ein drittes Fahrzeug wurde touchiert.

Die B2 blieb für ca. 15 Minuten komplett gesperrt, danach wurde der Verkehr wechselseitig durchgeleitet.

Ca. 45 Minuten später kam es bei Wagelsried zu einem weiteren Auffahrunfall.

Alle Unfallbeteiligten konnten mit leichten Verletzungen versorgt werden .

 

 

 

VU auf der B2, 24.11.2017

Am Freitag Abend dem 24.11.2017 wurden wird auf Anforderung der Polizei auf die B2 gerufen. Auf der Abzweigung Roggensteiner Allee kam es nach einem Abbiegevorgang zu einem Zusammenstoß zweier PKW, die Unfallbeteiligten blieben Gottseidank unverletzt. Die B2 wurde von uns für ca. 45 Minuten halbseitig gesperrt.

Verqualmtes Einfamilienhaus

Am frühen Dienstagabend wurden unsere Kameraden zu einem „B3“ alarmiert. Was sich nach einem Brand anhört, stellte sich vor Ort zum Glück nur als schwere Verqualmung aufgrund eines vergessenen Topfes heraus. Die Kameraden brachten das Gefäß mit Atemschutz vor das Gebäude und lüfteten anschließend alle Räume mit einem Gebläse durch.

Zum Abschluss gab es noch eine Begehung mit dem Gasmessgerät um eine Gefährdung der Bewohner ausschließen zu können.